1 Personen ~ 60 Minuten
  • 7 Eier (Gr. M)
  • 7 EL Wasser
  • 200g Zucker
  • 1 Bio-Orange
  • 400g Karotten (geraspelt)
  • 400g Haselnüsse (gemahlen)
  • 4 EL Semmelbrösel
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • eine Prise Salz
  • 1-2 EL Semmelbrösel zum Ausstreuen der Form

Karotten-Nuss-Kuchen Rezept

  1. Vorbereitend die Orange heiß abwaschen und trocknen.
  2. Schale abreiben und den Saft auspressen.
  3. Die Eier trennen.
  4. Eigelbe mit Wasser und der Hälfte des Zuckers schön schaumig rühren.
  5. Geraspelte Karotten, Nüsse, Semmelbrösel, Backpulver, Zimt, Salz sowie die Schale und den Saft der Orange miteinander verrühren.
  6. In einer separaten Schüssel die Eiweiße mit dem restlichen Zucker sehr steif schlagen un unter die Karotten-Nuss-Masse heben.
  7. Die Form mit Backspray (oder mit Butter) fetten und dünn mit Semmelbrösel ausstreuen.
  8. Den Teig einfüllen und gleichmäßig in der Form verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Ober- und Unterhitze; mittlere Schiene) ca. 50-60 Minuten backen.
  9. Den Kuchen ca. 10 Minuten in der Form abkühlen lassen. Dann vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Auskühlgitter nochmals gut auskühlen lassen.
  10. Gegebenenfalls die Unterseite etwas begradigen.
  11. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben oder siehe Verzierungs-Tipp.

PS.:Frisch verzehrt schmeckt es am besten!

Verzierungs-Tipp
Um feine Konturen oder ein Gesicht aufzumalen, gesiebten Puderzucker mit etwas Wasser oder Zitronensaft zu einem dickflüssigen Guss glatt rühren. Eine Messerspitze Lebensmittelfarbe unterrühren (je nach Farbwunsch und -intensität) und in den Demo-Füller oder in einen Spritzbeutel mit feiner Lochtülle füllen. Nun Konturen oder Gesicht aufmalen.
Eventuell Zucker-Dekore in den noch feuchten Guss einstreuen oder diese punktuell mit dem Guss fixieren – fertig!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)